Curriculum - Zertifizierung

Schaffen Sie für sich, Ihrer Praxis, Ihrem Studio oder Ihrem Labor ein exklusives Behandlungsspektrum und generieren Sie dadurch mehr Reichweite und Aufmerksamkeit. Definieren und positionieren Sie sich damit neu im Sport-Gesundheitswesen!

Werden Sie Spezialist und zertifizierter Sport-Arzt, Sport-Zahnarzt, Sport-Physiotherapeut, Sport-Fitness- Trainer, Sport-Zahntechniker oder Sport- Schienen-Labor nach den Leitlinien der DGZMS - Deutsche Gesellschaft Zahnmedizin und Medizin für Sportler, DER ERSTEN Sport-Fachgesellschaft für Wissenschaft und Sport, die Zahnmedizin und Medizin vereint und die den Sportler und die Medizin als EIN GANZHEITLICHES SYSTEM versteht.

Die interdiszipliäre medizinische und labortechnische Zusammenarbeit ist das „A&O“ für die Prävention, Prophylaxe und einer Minimierung des Verletzungsrisikos und dient letztendlich der Leistungs-Steigerung und maximalen Effiziens der Leistungsfähigkeit eines jeden Sportlers - vom Hobby-Sportler bis zum Spitzen- oder Profi-Sportler.

Die Beschreibungen und die einzelnen ausführlichen Lerninhalte, sowie die Termine der für die Zertifizierung notwendigen Absolvierung der Sport-Module 1-5 erfahren Sie hier.

Alle 5 Sport-Module MO-S1 bis MO-S5 können nur komplett gebucht werden. Dabei ist es möglich, bei Verhinderung zu einem Modul, dieses Modul zu einem anderen Semster oder einem nächst folgenden Sport-Modul-Durchgang zuzubuchen. In diesem Fall kann das Abschluss-Prüfungs-Modul MO-S5 auch nur nach erfolgreichem Abschluss der vier Module MO-S1 bis MO-S4 gebucht und absolviert werden. Die Module MO-S1 bis MO-S4 sind jeweils 3-tägige Wochenend-Seminare mit Referaten, Workshops, Hands-on-Übungen an verschiedenen Sport-Analyse-Geräten, Live-Demonstrationen, Live-Herstellung der Sport-Schienen, umfangreiche Unterrichts- und Skript-Materialien, 360-Grad-Betreuung Sport-Check-up, Live-Sportler-Beiträgen, Produktion individueller Sport-Clips, Chanell-Übertragung Online-Kanal Sport2go und inklusive „sportlicher“ Verpflegungen während der Module, der jeweiligen Sport-Modul-Abschluss-Klausuren, und der Case Studies, der Abschluss-Prüfung. Die Modul-Zeiten sind jeweils:

Freitag: 14-19 Uhr
Samstag: 9-17 Uhr
Sonntag: 9-13 Uhr
Das Prüfungs-Modul MO-S5: Samstag 9-19 Uhr und Sonntag 9-16 Uhr.


Verschaffen Sie sich also mit der Absolvierung der fünf Sport-Module ein fundiertes praxisnahes Sportgrundwissen, durch die Einführung in das medizinisch-fachübergreifende Sport-Projekt zur Optimierung der Sport-Leistung, studieren Sie gemeinsam mit den Referenten und Teilnehmern die Grundlagen der Sport-Medizin, die Grundlagen der Sport-Zahnmedizin – verbunden mit der Frage und These: „Was hat die Zahnmedizin mit Sport zu tun?“. Lernen Sie von der interdisziplinäre 360-Grad-Betreuung über einen standardisierten Sport-Check-up nach den Leitlinien der DGZMS, der Deutschen Gesellschaft Zahnmedizin und Medizin für Sportler.

Erfahren Sie die essenzielle Notwendigkeit des Sport-Teambuildings und warum eine interdisziplinäre Zusammenarbeit unerlässlich ist und wie Ihre Aufgaben und Methoden und Ziele, als Teil in dieser Sport-Kooperation definiert werden können. Werden Sie Teil der DGZMS-Partner-Profi-Sportler-Datenbank.

Hauptbestandteil der Curriculum-Zertifizierung ist die digitale Vernetzung, die fachübergreifende DGZMS-Partner-Profi-Sportler-Datenbank, analog der Telematik, das bedeutet eine große sportliche Vision und Herausforderung, mit der wir einen einfachen, reibungslosen Start in das digitale Sport-Gesundheitswesen ermöglichen wollen unter Einhaltung hoher Sicherheitsstandards, Qualität und Effizienz. Sie wissen selbst, wie wichtig und unerlässlich oft in Ihrer eigenen (schnellen) Therapieentscheidung und einer sofortigen Ersthilfe ein unkomplizierte Zugriff auf Vorbehandlungen, Therapien, Arztbriefe oder bildgebenden Materialien und Dokumenten des (Sport-)Patienten sein können, um keine unnötigen und kostenintensive Doppel-Therapien oder im schlimmsten Falle ohne diese Hinweise und zugriffe sogar Fehlentscheidungen zu treffen, die unter Umständen eine in diesem besonderen Falle, „Zwangs-Pause“ bescheren.

Mit dem Ziel einen zuverlässiger Sport-Gesundheits-Service anzubieten, auch durch einen kompetenten Support, der die Sport-Leistungen des Hobby-, Profi- bis hin zum Spitzensportler fördert, optimieret und im besten Fall sogar steigern soll. Unter dem Strich und am Ende des Tages kann und sollte dies aufgrund der Effiziens, der interdisziplinären Zusammenarbeit auf möglichst kurzen Wege und damit verbundenen schnelleren Therapiewegen, die keine unbedeutende Rolle gerade im Spitzensport spielt, eine Kostenersparnis, nicht nur für den Sportler, auch für dessen Verein, Mannschaft und letztendlich sogar der Krankenkassen und der dafür bereitgestellten Fördergelder bedeuten!

Keine Medizin kann "singulär" oder herausgelöst betrachtet werden: Der Sportler - Ein SYSTEM! Die Analyse - Ein SYSTEM! Ein Netzwerk mit SYSTEM.

Das macht den Studiengang und die Zertifizierung so einzigartig und federführend aller bisherigen "Fortbildungen": Das ist KEINE einseitige "Informations-Darstellung" bzw. "Informations-Quelle" EINER Fachrichtung für die SELBE Fachrichtung, mit "interner" Wissensvermittlung, was Sie in Ihrem Fach sowieso und mithin sogar schon womöglich spezialisierter und qualifizierter wissen und durch Erfahrungen täglich ohnehin schon anwenden und Sie mitunter letztendlich nicht sehr viel von derartigen „Fortbildungen“ haben und nicht viel davon profitieren werden.

- HIER WIRD INTERDISZIPLINÄRER ECHTER WISSENSAUSTAUSCH ALLER MEDIZINISCHEN FACHBEREICHE GROß GESCHRIEBEN UND ERSTMALIG ÜBER DEN TELLERRAND HINAUS GESCHAUT UND ZUSAMMENGEFÜHRT - EBEN GANZHEITLICH UND ALS GANZES SYSTEM BETRACHTET - ,


das bedeutet für SIE als Studien-Absolvent ⇒ Ein für IHREN Praxis- und Labor- oder Sport-Studio-Alltag NUTZBARES und SINNVOLLES Integratives Sport-Projekt und -Konzept eines JEDEN Teilnehmers dieses Studienganges und der Zertifizierung: Wir sitzen gemeinsam -interdisziplinär, d.h. aus ALLEN medizinischen Fachrichtungen, an EINEM Tisch - Wir arbeiten gemeinsam wissenschaftlich und fachübergreifend zusammen, wir entwickeln miteinander unser Sport-Konzept und bauen dafür das dringend notwendige Sport-Verbund-Netzwerk auf - auch bei der Zertifizierung, vom 1. Modul an : Eine unerlässliche fachübergreifende Wissenserweiterung mit Qualität - miteinander effiziente, anwendbare und spannende Erfahrungen austauschen - voneinander intensiv lernen, denn nur GEMEINSAM sind wir stark - für einen gesunden Sport!

Curriculum-Zertifizierungsberechtigter Teilnehmerkreis:

Teilnahme- und Zertifizierungsberechtigt sind: Arzt, Zahnarzt, Osteophaten, Psychologen, Physiotherapeut, Sporttherapeut oder Sportwissenschaftler(o.ä.), Sport-Lehrer, Fitnesstrainer, Trainer, Personal-Trainer, Zahntechniker, Funktions-Splint-Labor (Dentallabor), Sport-Ernährungs-Berater-(u.)-Wissenschaftler. Andere, hier nicht genannte, Sport- und Medizin-Berufe können bitte über das Kontakt-Formular eine Anfrage mit Begründung senden. Das Kontakt-Formular finden Sie hier: Kontaktformular.

Sport-Tätigkeits-Schwerpunkt

Für den Studiengang der Curriculum-Zertifizierung laufen derzeit Hochschul-Kooperations-Anträge der SAZMS als universitäres Sport-Institut, mit dem Ziel, der Zertifizierung als Sport-Tätigkeitsschwerpunkt. Aufgrund der Erfüllung der Ausbildungs-Richtlinien zum Studiengang Sport-Curriculum-Zertifizierung, stellt den berechtigten und führbaren Sport-Tätigkeitsschwerpunkt, auch für die Anmeldung an der regionalen Ärzte- und Zahnärztekammer in Aussicht. Das heißt, durch erfolgreichen Prüfungs-Abschluss und Case studies und dem Erhalt des Prüfungs-Zertifikates erhält jeder Studiengang-Absolvent zusätzlich die notwendige Bescheinigung des Sport-Institutes SAZMS der Sport-Akademie Zahnmedizin und Medizin für Sportler als Nachweis zur Anerkennung für den "Tätigkeits-Schwerpunkt Sport-Medizin“ oder „Tätigkeits-Schwerpunkt Sport-Zahnmedizin“ bei der regional zuständigen Landesärztekammer oder Landeszahnärztekammer.

Curriculum-Zertifizierungs-Richtlinien

Es gelten die AGB und die Richtlinien der DGZMS. Bei Buchung MO-S1 bis MO-S5 erhalten Sie eine verbindliche Buchungs-Bestätigung. Ein Anspruch auf eine Teilnahme am Curriculum und den gewählten Modul-Terminen besteht nicht. Bei ausgebuchtem Curriculum wird Ihnen automatisch das nächst folgende Semester bestätigt oder Sie werden auf eine Warteliste gesetzt und über die nächst folgenden Studien-Termine informiert. Es entscheidet über die Teilnahme die Reihenfolge der Anmeldungen.

Danach wird das Einreichen Ihrer Bewerbung (Lebenlauf, Qualifikationen, höchster Abschluss) notwendig. Ihre Daten werden nur innerhalb der DGZMS und der Studien-Ordnung gemäß der DSGVO verwendet. Erst mit vollständigem Einreichen der erforderlichen Unterlagen und der Zahlung der Modul-Gebühren besteht ein Anspruch auf einen Semester-Teilnahme-Platz der Curriculum-Zertifizierung.

Fortbildungs-Punkte

Für einen abgeschlossenen Studiengang MO-S1 bis MO-S5 erhalten Sie pro Modul 23 Fortbildungs-Punkte, insgesamt 115 Fortbildungspunkte, gem. RiLi und Punktebewertung nach BZÄK/DGZMK und BÄK. Für Physiotherapeuten gilt: Die Fortbildungspunkte sind grundsätzlich unter Vorbehalt, da bislang keine bundeseinheitlich verbindliche Regelung über die Anerkennung von Physiotherapie-Kursen getroffen wurde. Eine DOSB-Anerkennung wurde beantragt.


Die Durchführung der DGZMS - Zertifizierung erfolgt über die DGZMS - Sportakademie Zahnmedizin und Medizin für Sportler (SAZMS). Hier erfahren Sie auch die genauen Modulinhalte und Abläufe zur DGZMS - Zertifizierung.

ANMELDUNG UND INHALTE